1. Lächle

„Lächle und die Welt lächelt zurück“ – das ist nicht nur ein Sprichwort und ein Buchtitel, es ist eine Lebensphilosophie. Lächeln macht achtsam, verändert unseren Hormonhaushalt und stärkt das Immunsystem.

Weiterlesen!

1. Planungstag

Nimm dir einen Planungstag pro Woche, um dich auf die Aufgaben der

kommenden Woche vorzubereiten. Trage dir diesen Tag auch in deinen

Terminkalender ein. Der Planungstag ist ein Meeting mit dir selbst – gehe

gut vorbereitet in die nächste Woche.

Weiterlesen!

Mehr Geld statt Bequemlichkeit

Verlasse deine Komfortzone und immer mehr Chancen Geld zu verdienen werden sich auftun.

Kraftgebende Gedanken

Konditioniere kraftgebende Gedanken. Wir denken sowieso andauernd, also können wir uns genauso gut entscheiden,

kraftgebend zu denken.

Weiterlesen!

Gib passiven Einkommen den Vorrang

Unter passiven Einkommen versteht man Einkommen, welches sich durch ein System automatisch generiert z.B. Tantiemen, Mietzinserträge, Erträge aus Unternehmensbeteiligungen – Residualeinkommen, Dividendenerträge, Erträge aus MLM-Systemen, etc…

Weiterlesen!

Zahle dich zuerst

Egal ob du Unternehmer oder Angestellter bist – zahle dich immer zuerst. Sich zuerst zahlen bedeutet auch – sich selbst Wert zu schätzen.

Gründe dein eigenes Unternehmen

Gründe dein eigenes Unternehmen in Teilzeit oder Vollzeit. Ein wichtiger Unterschied zwischen Unternehmen und Angestellten stellt die Steuer dar.

Weiterlesen!

Tausche nicht Zeit gegen Geld! 

Der Tag hat nur 24h – d.h. selbst wenn du 24h arbeiten würdest – könntest du nur für diese Zeit Geld bekommen.

Produkte statt Dienstleistung!

Vergleiche folgende Situation du verkaufst Displayfolien für Smartphones und bekommst einen Auftrag über 10.000 Stk. Folien rein. –

Weiterlesen!

Schritt1:

Schreibe eine „Todo“ Liste für den nächsten Tag und setze Prioritäten. Nummeriere die Liste nach Wichtigkeit der Tätigkeiten und arbeite Sie am nächsten Tag Punkt für Punkt ab. Tipp: Wenn du eine Liste für ein Jahr in einen Tag packst – wirst du keinen Erfolg haben d.h. setze dir maximal 7 Tasks für einen Tag – wenn du mehr schaffst, wird dich das sicherlich auch nicht stören 😉

Weiterlesen!

Schritt1: Haltung – gehe Aufrecht durch die Welt.

Tipp: Stell dir vor ein Kran zieht deinen Kopf in die Höhe, deine Wirbelsäule wird langgestreckt, deine Schultern können entspannt sinken. Fühlt sich irgendwie komisch an? – dann hast du schon lange Zeit in einer anderen Haltung verbracht. Spüre die Leichtigkeit des sich selbst tragenden Systems bis runter in deine Oberschenkel. Weiterlesen!

Die drei Siebe des Sokrates sind nicht nur eine gute Gelegenheit zur Reflektion, wenn man jemanden etwas erzählen möchte, sondern eignen sich hervorragend dafür, den eigenen „inneren Dialog“ auf seinen Nutzen zu prüfen.

Für alle welche die Geschichte noch nicht kennen – hier kurz erzählt:

Weiterlesen!

Hast du dir auch schon mal vorgenommen mehr Bewegung machen zu wollen, oder vielleicht eine Sprache zu lernen, mehr Bücher zu lesen, oder jeden Tag zu meditieren? Kennst du das auch – der Tag neigt sich dem Ende und du hast nicht mal eines der Dinge, die du dir vorgenommen hast geschafft?! Schluss damit! Hier meine gelebte einfache Lösung für mehr Erfolg und Zufriedenheit.

10 Minuten Sprachen lernen – mit Hilfe von Onlinekursen kein zeitliches Thema mehr – lerne wann du möchtest und stoppe den Unterricht wann immer du möchtest. 10 Minuten pro Tag sind immerhin 3650 Minuten im Jahr – das sind über 60 Stunden neue Sprache – das wiederrum entspricht ca. 5 Sprachkurse im Jahr.

Weiterlesen!