Wir können vielleicht nicht jeden Tag in die Therme fahren, einen

Masseur buchen oder während der Arbeit im Büro ein Nickerchen halten-

darum, hier 3 Tipps für die kleine/große Entspannung zwischendurch.

Ausatmen – klingt einfach, ist einfach 🙂 -immer dann wenn du dich gestresst fühlst oder auch schon früher, oder immer dann wenn du nicht weißt ob du gestresst bist – atme aus! Dann werde dir deiner Atmung gewahr und atme die nächsten drei Atemzüge voll und bewusst. Die Ausatmung aktiviert den Parasympathikus und somit förderst du Ruhe und Regeneration.

Weiterlesen!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen